Ob zum Baden oder nur als Wanderziel: ein Abstecher zum Bergsee Ratscher lohnt sich auf jeden Fall. Und wenn man einige „Schleichwege“ kennt, wird daraus eine anfangs sehr harmonische bis hin zu einer ein wenig abenteuerlichen Strecke. Aber wir wollen noch nicht zu viel verraten.

Aussicht auf Heckengereuth

Die Talsperre Ratscher ist übrigens ein Naturbadesee mit separatem FKK-Bereich. Und wer sich nicht allzu mimosenhaft bei der Wasserqualität hat, dem wird es hier sicher gefallen. Natur ist eben kein glasklares Wasser und es kommt auch mal eine Ente vorbei geschwommen.

Bergsee Ratscher am Abend

Ungefähr 13 km misst unser selbst kreierter Rundwanderweg und steht hier zum Download bereit. Der überwiegende Teil des Weges ist einfach zu gehen. Im letzten Drittel sollte man gut zu Fuß sein oder man kehrt lieber wieder um und läuft die Strecke zurück, die man kam.

Zaun mit Goldröschen

Los geht’s also wieder ab dem Hotel, um den Langen Teich herum und in Richtung alter Bahnhof. Kurz davor biegen wir links ab und laufen nun ein paar „Schleichwege“ parallel zur Hildburghäuser Straße. In den kleinen Gassen und Gärten gibt es viel Interessantes zu entdecken. Auf unserem Weg durchqueren wir unter anderem ein kleines idyllisches Wäldchen, in dem sich Nahe und Schleuse treffen.

Wanderweg am Fluss

Nachdem wir dem „Promilleweg“ gefolgt sind, übrigens vollkommen nüchtern, treffen wir zunächst im Örtchen Ratscher ein. Dieses kleine gepflegte Dorf wartet mit einem sehr hübsch gestalteten Dorfkern auf. Wir folgen nun dem ausgeschilderten Radweg und erreichen in Kürze den Bergsee.

Bergsee Ratscher mit Bank

Was für eine tolle Kulisse, oder? Jetzt heißt es erstmal entspannen, baden, picknicken – was immer ihr wollt. Achtung: In der Saison zahlt man um die 4 € für ein Tages-Ticket.

Wer sich den etwas mühsamen Rückweg zutraut, läuft dann weiter nach Heckengereuth, biegt im Ort links ab und folgt dem Anstieg bis ganz nach oben zur Autobahnbrücke. Hier wird man mit einem tollen Panorama über den Bergsee belohnt. Die folgende Streckenführung schaut ihr euch am besten hier an. Am Einfirst lockt übrigens auch nochmal eine tolle Aussicht auf Schleusingen und Umgebung.

Zurück im Hotel gönnen wir uns erstmal ein leckeres Abendessen. Das haben wir uns echt verdient! Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen.

Bis bald, eure Jasmin & Sebastian

Impressionen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.